• 01.09.2017

    Olympus OM-D E-M10 Mark III

    E-M10 Mark lll mit Short-Cut-Taste und konsequent überarbeitetem Bedienkonzept

    Olympus präsentierte zur IFA 2017 in Berlin sein neuestes Modell der OM-D Serie: die E-M10 Mark lll mit einem konsequent überarbeiteten Bedienkonzept.

    Die neue OM-D lässt sich so einfach wie ein Smartphone bedienen: den gewünschten Modus auswählen, über die Short-Cut-Taste die Menüsymbole einblenden und über das Touchdisplay aktivieren. Das gilt nicht nur für Schnappschüsse, sondern auch für Funktionen wie Langzeitbelichtungen, Focus Bracketing oder Mehrfachbelichtungen. Sogar die Live-Composite- und Live-Bulb-Funktion lassen sich so anwenden – ganz ohne Vorkenntnisse. Der schicke Retro-Look und die Ausstattung mit den OM-D Technologien machen die
    E-M10 Mark III sozusagen zu einem modernen Klassiker. Intuitiv zu bedienende Steuerelemente ermöglichen Einsteigern und Könnern fantastische Bilder und beeindruckende Videos in Systemkameraqualität.

    Die E-M10 Mark lll ist ab Mitte September 2017 in Silber oder Schwarz für 649 Euro erhältlich, Die Variante mit dem Pancake-Objektiv M.ZUIKO DIGITAL 14-42 mm 1:3.5-5.6 EZ gibt es für 799 Euro. Karl-Heinz Tobias

    Bild: Über die Short-Cut-Taste lassen sich die Menüsymbole einblenden und über das Touchdisplay aktivieren.

    Olympus ...